top of page
  • AutorenbildCaballoria Team

Johannisbrot für Pferde: Natürliche Nährstoffquelle und Gesundheitsbooster

Aktualisiert: 26. Sept. 2023

Das Johannisbrot, auch bekannt als Carob, wird zunehmend als gesunde und nahrhafte Futterzusatz für Pferde anerkannt. Dieses natürliche Futter ist nicht nur reich an essentiellen Nährstoffen, sondern bietet auch zahlreiche gesundheitliche Vorteile für Pferde. Hier erfahren Sie alles über die Vorteile von Johannisbrot für Pferde und warum es eine Überlegung wert ist, dieses Superfood in die Ernährung Ihres Pferdes aufzunehmen.





Inhaltsstoffe von Johannisbrot:


Johannisbrot ist bekannt für seinen Reichtum an wertvollen Inhaltsstoffen, darunter:


1. Ballaststoffe: Unterstützen die Verdauung und fördern die Darmgesundheit.

2. Calcium: Stärkt Knochen und Zähne.

3. Vitamine: Insbesondere B-Vitamine, die für die Energieproduktion wichtig sind.

4. Antioxidantien: Schützen die Zellen vor freien und unterstützen das Immunsystem.


Vorteile von Johannisbrot für Pferde:


Verdauungsunterstützung: Die Ballaststoffe im Johannisbrot unterstützen eine gesunde Verdauung und können Verdauungsproblemen vorbeugen.

Energielieferant: Johannisbrot ist ein hervorragender Energielieferant und kann dabei helfen, das Energieniveau von Pferden auf natürliche Weise zu steigern.

Knochengesundheit: Der hohe Calciumgehalt fördert die Entwicklung von starken Knochen und Zähnen.

Immunsystem-Booster: Die Antioxidantien und Vitamine im Johannisbrot stärken das Immunsystem und können das Pferd vor Krankheiten schützen.





Anwendung und Dosierung:


Johannisbrot kann eine wertvolle Ergänzung zur Ernährung eines Pferdes sein, dank seiner Nährstoffdichte und gesundheitsfördernden Eigenschaften. Hier ist eine Futterempfehlung speziell für die Integration von Johannisbrot:


Futterempfehlung für Johannisbrot:


1. Einführung:

Beginnen Sie mit kleinen Mengen, um das Pferd an den Geschmack und die Textur zu gewöhnen.

Überwachen Sie das Pferd auf mögliche allergische Reaktionen oder Verdauungsprobleme.


2. Menge:

Die empfohlene Tagesmenge liegt bei etwa 0,5-1 kg für ein durchschnittlich großes Pferd, abhängig von Größe, Gewicht, Alter und Aktivitätsniveau des Pferdes.

Die Menge kann schrittweise erhöht werden, wenn das Pferd das Johannisbrot gut verträgt.


3. Form: Johannisbrot kann in Form von Pellets, Pulver oder getrockneten Schoten verabreicht werden. Achten Sie darauf, dass keine Zusatzstoffe oder Konservierungsmittel enthalten sind.




4. Mischung mit Anderem Futter:

Johannisbrot kann mit dem gewohnten Kraftfutter gemischt werden, um die Akzeptanz zu erhöhen.


5. Regelmäßige Überwachung:

Beobachten Sie das Pferd auf Veränderungen im Verhalten, Appetit und Kotbeschaffenheit.

Passen Sie die Menge an, wenn Unverträglichkeiten oder Veränderungen im Bedarf auftreten.



Schlusswort


Johannisbrot ist ein nährstoffreiches Superfood, das eine Vielzahl von gesundheitlichen Vorteilen für Pferde bietet. Von der Stärkung der Knochen bis zur Unterstützung des Immunsystems und der Verbesserung der Verdauung – Johannisbrot ist eine wertvolle Ergänzung zur täglichen Ernährung Ihres Pferdes. Bevor Sie jedoch neue Futterzusätze in die Ernährung Ihres Pferdes integrieren, ist es ratsam, Rücksprache mit einem Tierarzt oder einem Ernährungsspezialisten zu halten, um die richtige Dosierung und Anwendung sicherzustellen.



121 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page